Matthias Buchholz

„Mein Rezept für gute Laune heißt Kochen!“

Eine Ausschreibung für eine Kochlehre interessierte den seinerzeit 16-Jährigen und bei an die 70 eingegangenen Bewerbungen auf diese Ausschreibung erhielt er den Zuschlag. Ein gutes Omen sicherlich, denn sonst wäre unsere heutige Gourmetwelt um einen exzellenten Koch ärmer. Seit über 10 Jahren kocht er auf höchstem Niveau, die Berliner Gourmetszene hat er entscheidend mitgeprägt.

Und kleine Schritte hat er seit Übernahme der Küchenleitung 1999 des „first floor“ im Hotel Palace Berlin bis März 2010 wahrlich nicht gemacht. Angesammelt sind so viele und große Auszeichnungen wie 18 Gault Millau Punkte und dazu der Gault Millau Titel „Koch des Jahres 2001“, ein Michelin Stern, der dreifache Berliner Meisterkochtitel, der Bunte Aufsteiger 2000, vier Varta Diamanten oder auch der Five Star Diamond Award. Der Große Hotel & Restaurant Guide bewertete Matthias Buchholz mit der Höchstnote von 5 Hauben. Vom Schlemmer Atlas wurde Matthias Buchholz zum Spitzenkoch des Jahres 2010 gekürt; mit 5 Kochlöffeln zeichnete der Schlemmer Atlas Matthias Buchholz 2009 in Berlin mit der Bestnote aus.

Seine Speisen sind von der französischen Klassik geprägt, dabei keine Design-Objekte, sondern Gerichte mit Charakter. Er versteht es meisterlich, immer wieder aufs Neue fremde Gaumen in Überraschung zu versetzen. Kochen mit zeitgemäßer Leichtigkeit und sinnlicher Würzphantasie sagt man ihm nach. An der Verbindung der europäischen und asiatischen Küche versuchen sich viele. Aber wenige bringen sie so harmonisch in Einklang wie Matthias Buchholz; quasi gleichermaßen als Geschmacksgarant für eine Aromenvielfalt, die ihresgleichen sucht. Inspiration für seine Gerichte holt er sich von überall: beim Besuch auf dem Frischemarkt, auf Reisen, beim Kochen mit Kollegen und Freunden oder aber beim Schmökern in seiner großen Kochbuchsammlung, die über 1200 Bände umfasst.

Bekannte Persönlichkeiten kommen seit langem in den Genuss seiner exquisiten Küche. Zum Beispiel Bundeskanzlerin Angela Merkel, der Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder und Dr. Helmut Kohl, Royals wie Ihre Exzellenz Queen Elizabeth II, Seine Exzellenz Abdullah ibn Abd al-Asis, König des Königreiches Saudi-Arabien, aber auch Hu Jintao, Ex-Präsident der Volksrepublik China, Colin Powell, Ex-Außenminister der USA und Condoleezza Rice, Ex-Außenministerin der USA oder aber Kofi Annan, Ex-Generalsekretär der Vereinten Nationen.

Gerne lässt er Gäste an seiner Philosophie des Kochens teilhaben.

Er war einer der ersten Berliner Köche die ihre Küche für Besucher öffneten.

Ob Gourmet-Kochkurs oder Küchenparty.